Teide Observatorium und die Sternwarte im Teide Nationalpark

Die Sternwarte im Teide Nationalpark, das Observatorio del Teide, befindet sich auf dem Gipfelkamm des Izaña auf einer Höhe von 2 400 Metern. Das Observatorium gehört gemeinsam mit der Sternwarte von La Palma dem European Northern Observatory an und hat es sich hauptsächlich zur Aufgabe gemacht, die Aktivitäten der Sonne zu studieren. Zu diesem Zweck stehen vier Sonnenteleskope zur Verfügung, die zu den technisch hochwertigsten und modernsten in ganz Europa zählen. Darüber hinaus verfügt das Observatorium über acht Nachtteleskope für verschiedene Aufgabenbereiche. Unter anderem dienen sie der Satellitenkommunikation, der Erforschung von Planeten in anderen Sonnensystemen und der allgemeinen Beobachtung des Weltraums.

Weitere Forschungsarbeiten in der Sternwarte dienen dem Studium kosmologischer Strukturen und der kosmischen Hintergrundstrahlung.

Das Observatorium ist an der östlichen Auffahrt zum Teide Nationalpark an der Straße zwischen Arafo und El Portillo gelegen. Man erkennt die hohen weißen Gebäude mit den auffälligen Kuppeln sehr schnell links oberhalb der Straße. Die Gebäude, Antennen und technischen Einrichtungen des Observatoriums erstrecken sich beinahe über den gesamten Bergkamm.

Einmal im Jahr findet im Observatorium ein Tag der offenen Tür statt, an dem die Einrichtungen der Öffentlichkeit präsentiert werden. Der jeweilige Termin wird auf der Homepage des Observatoriums und in der örtlichen Presse bekannt gegeben. Besucher, die nicht zu diesem Zeitpunkt ihren Urlaub auf Teneriffa verbringen, haben dennoch die Möglichkeit, die Sternwarte zu besichtigen. Dazu ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Nähere Einzelheiten über eine Möglichkeit der Terminvereinbarung sind auf der Webseite des Observatoriums www.iac.es in spanischer und englischer Sprache erhältlich.

pico-del-teide

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *